Echte Thüringer Klöße
die Zubereitung, das Kochrezept für 6 Orginal Thüringer Klöße,

nach dem Garziehen sofort servieren




Echte Thüringer Klöße


Für die Zubereitung der Original Thüringer Klöße gibt es zahlreiche Kochrezepte. Nach dem hier vorgestellten Kochrezept kochte bereits meine Oma den Thüringer Kloß. Die Zubereitung ist ehrlich gesagt nicht ganz einfach. Der Aufwand lohnt sich aber. Die Klöße schmecken sehr lecker und herzhaft. In meinen Freundes - und Bekanntenkreis sind die Thüringer Klöße sehr gefragt. Zu besonderen Anlässen gibt es Gutscheine zum Kartoffelkloß essen. Zu den Thüringer Klößen gibt es unbedingt Rotkraut dazu. Das Fleischgericht besteht je nach Belieben aus herzhaften Gulasch, Sauerbraten, Kaninchen, Hähnchen oder meine Lieblingsspezialität gefüllte Rouladen. Nach denen leckt sich jeder die Hände.

Bild: herzhaft und lecker, direkt zum Reinbeisen sind  diese Thüringer Klösse

Bild-echte thüringer Klösse



Das Rezept

Für 6 Orginal Thüringer Klöße

Zutaten: 2 kg große, festkochende und stärkehaltige Kartoffeln Salz, Mehl,1 hartes Brötchen oder 2 Scheiben Weißbrot, 50g Butter

Zubereitung: 1,5 kg Kartoffeln schälen und waschen. Um Verfärbungen der Klöße zu vermeiden, gleich wieder die gewaschenen Kartoffeln in kaltes Wasser geben. In eine Schüssel mit lauwarmen Wasser, der Boden sollte mehr als bedeckt sein, werden die Kartoffeln mit der Hand fein gerieben. Diese Reibemasse über eine große Schüssel, mittels eines weißen Leinentuches fest auspressen. Die fast trockene Reibemasse in eine luftdichtverschließbare Schüssel geben und dabei die Masse zerkleinern. Die Schüssel mit dem Kartoffelwasser mit einem Tuch abdecken und ca. 1 Stunde stehen lassen, damit sich die Kartoffelstärke absetzen kann.

In der Zwischenzeit die verbleibenden 0,5 kg Kartoffeln, ohne Salz, zu Kartoffelbrei verarbeiten. Den Kartoffelbrei nicht zu flüssig halten.
Das harte Brötchen bzw. Weißbrotscheiben in kleine Würfeln zerkleinern und in Butter anrösten.

Hat sich die Kartoffelstärke absetzt, das bräunliche Wasser vorsichtig abschütten. Die Kartoffelstärke, die Reibemasse und den Kartoffelbrei unter Zugabe von Mehl mit der Hand gleichmäßig vermengen und dabei mit Salz abschmecken. Bei der Zugabe von Mehl besonders darauf achten, dass der Teig nicht zu klebrig bzw. zu fest wird. Das beste Maß ist erreicht, wenn der Teig fast nicht mehr an den Fingern klebt. Diese Kloßmasse zu Klößen formen, die Hände vorher mit kaltem Wasser feuchten. Damit die Klöße locker bleiben, werden in die Mitte der Klöße, 2-3 der vorbereiten Brötchen- bzw. Weißbrotwürfel gegeben. Die fertig geformten Klöße in leicht gesalzenes, kochendes Wasser vorsichtig einlegen. Der Topf sollte möglichst so groß sein, dass die Klöße sich darin nicht berühren. Sobald die untergetauchten Klöße im Wasser schwimmen die Wärmezufuhr drosseln und ca. 20 Minuten die Klöße sieden lassen. Vor dem Servieren ist es ratsam einen Kloß auf Lockerheit zu überprüfen.

Die Thüringer Klöße unbedingt nach dem Garziehen sofort servieren.

Ein späteres Servieren beeinträchtigt den Geschmack und die Qualität.

Autor: Roland Rothhardt 10.11.2006



thüringer Kochrezepte und Backrezepte aus Thüringen
  • Feinschmecker
  • Essen
  • Rezepte








Sitmap Kontakt  Impressum  Datenschutz  Haftungsausschluss
Copyright ©2006-2018 Roland Rothhardt